Spielmannszug der Stadt Singen e.V.
Spielmannszug der Stadt Singen e.V.

Alle Trommeln sind mit künstlerischen heraldischen Malereien verziert, die wichtigsten Daten von der Gründung unseres Vereins bis zur damaligen Neu-Instrumentierung Ende der 60er-Jahre umrahmen.

Felldruckspannreifen sind mit Wellenlinien versehen, was sich in der Gesamtformgebung sehr geschmackvoll auswirkt.

Tenor- und Marschtrommeln haben einen Holzcorpus und abnehmbare Kniebügel. Getragen werden sie an Bandeliers mit Karabinerhacken zum schnellen Einklinken. Zur Sicherheit sind sie mit zusätzlichen Halteösen ausgestattet.

Die Trommeln stellen maß- und formgetreu die Ausrüstung der amerikanischen und englischen Militär- und Blasmusik dar.

Lyren und Marschbecken gehören ebenso zu den von uns gespielten Schlaginstrumenten.



Die Tenortrommeln hat einen Durchmesser von 16“=40“ cm, eine Zargenhöhe von ca. 27-30 cm und 2 Felle ohne Snare-Seiten.

Zum Spielen der Tenor-Drums werden eingeschlauften Schlegel mit Quasten und gehäkelten Überzug verwendet.

Beim Spielen werden die Schlegel beidhändig gedreht.

Auch zum Schauschlagen (nur im Stehen) werden die Tenor-Drums eingesetzt.

Für besondere Anlässe werden handgeflochtene Paradezöpfe aus Baumwollschnur an den Trommeln befestigt.



Die Marschtrommel hat einen Durchmesser von 14“=36 cm und eine Zargenhöhe von 22 – 27 cm.

Zum Spielen der Marching-Drums werden genormte Trommelstöcke aus Holz verwendet.

Für besondere Anlässe werden handgeflochtene Paradezöpfe aus Baumwollschnur an den Trommeln befestigt.



Die schottische Basstrommel oder Scotch-Bass-Drum ist eine große schmale Trommel; Zargenhöhe 12 – 20 cm. Durchmesser 24“ =61 cm. Sie wird auch als ,,Überschlagtrommel“ bezeichnet.

Unser Spielmannszug hat mehrere große Trommeln desselben Typs, in verschiedenen Breiten.

 

Die große Trommel wird mit 2 eingeschlauften Schlegeln mit Quasten und gehäkelten Überzug geschlagen-

Sie wird an einem Kreuzbandelier mit 4 Haken getragen.



Die Lyra ist ein ganz besonders für Trommel-Pfeifen-Corps zu empfehlendes Instrument, das hervorragend die Trommelflöten ergänzt.

Die zweireihige Lyra wird mit einem Bandeleir, an dem ein Köcher montiert ist, getragen. Der Rahmen besteht aus besonders leichten, eloxierten Aluminiumrohr.

Sie wird mit genormten Schlegeln mit Hart-PVC-Gugeln geschlagen.

Zweifarbige Kunsthaar-Schweife in den Farben der Stadt Singen gehören dazu.



Ebenfalls zu den Schlaginstrumenten gehören die mittelschweren Konzert- und Marschbecken aus Metall, die mit den an den Händen eingeschlauften Beckenriemem getragen werden.



Seit 2002 haben wir die über Jahrzehnte verwendete Sandner-Metall-Querflöte durch zweitteilige Hammerschmidt Grenadillholz-Flöten ersetzt. Diese auch von der Bundeswehr verwendeten Holztrommelflöten bieten einen vollen, sauberen Ton und eine professionelle Optik.



Zur Zeit finden keine Proben wegen spielunfähigkeit statt.

Unsere nächsten Termine

 

hier

Aktuelles

Aktualisiert am 08.10.2016

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Martina HB Spielmannszug der Stadt Singen e.V.